NIEUWSBRIEF

CONTACT

Adres:
Ratio 1
 
6921 RW
 
Duiven
Tel:
026 319 69 69
Fax:
026 319 69 00
E-mail:
info@inter.nl

Inter Visual Systems integriert SigmaXG Video-über-IP von Technolution in den neuen OP-Sälen des Erasmus

Das Erasmus medizinische Zentrum (Erasmus MC) hat sich für die AV/IT Plattform Sensumed von Inter Visual Systems entschieden, welche auf der Video-über-IP Integration SigmaXG von Technolution basiert ist.

Die Plattform Sensumed kennzeichnet sich durch eine einwandfreie technische Verarbeitung von Bild, Ton und Benutzer-Input. Die gesamte Infrastruktur des neuen OP-Komplexes wird 4K-ready übergeben und die Systeme sind vollständig miteinander verbunden. Der Auftrag für die Einrichtung der 26 Operationssäle mit audiovisuellen Geräten, sowie einem Bildschaltungssystem innerhalb des neuen Komplexes zeichnet sich durch einzigartige und innovative Eigenschaften aus:

Workflow Prozesskontrolle mit ORflow

So wird das Erasmus MC als erstes von der vollständigen Integration zwischen dem perioperativen Informationsdisplay für den OP, dem ORflow, und dem iOK Bildschaltungssystem von Inter Visual Systems in Kombination mit einem 3D PACS Viewer profitieren. Das ORflow System begleitet das OP-Team durch den Worklfow im Operationssaal und versorgt es mit den Informationen, die in dem Moment benötigt werden.

Verbesserte Hygiene und Planung dank Belet-Display

Installiert wird auβerhalb aller OP‘s ein Belet-Display mit einer Gegensprechanlage. Auf dem Bildschirm sollen Informationen über den Status der Operation, eventuelle Verzögerungen, Zusammensetzung des anwesenden Teams, Verwendung des Laser ja/nein- und mehr wiedergegeben werden. Die Anwendung dieses informativen Belet-Displays sorgt dafür, dass der Saal während einer OP nicht unnötig geöffnet werden muss, was die Chance möglicher Infektionen verringert und ein hygienischeres Umfeld unterstützt.

SigmaXG innovatives Video-über-IP

Die Bildschaltung des gesamten OP-Zentrums soll mit dem neusten SigmaXG NDcoder von Technolution ausgeführt werden. Die bewiesene Technologie dieses NDcoders ist in den letzten Jahren aus einer gemeinsamen Partnerschaft zwischen Technolution, Advantech und Inter Visual Systems entwickelt worden und unterdessen weltweit erfolgreich eingesetzt. Das Video-über-IP System ist speziell für Anwendungen entworfen, bei denen Hand-Augen-Koordination von groβer Bedeutung ist. Mit SigmaXG ist es möglich, das Videosignal eines angeschlossenen Gerätes in weniger als 4 Millisekunden Verzögerung zu einem angeschlossenem Monitor zu übertragen. Da hier keine Kompression eingesetzt ist, wird das Bild in maximaler Qualität wiedergegeben. Die Kombination einer sehr niedrigen Verzögerung und maximaler Bildqualität macht SigmaXG ganz besonders geeignet für eine Anwendung in erneuerten OP’s, bei denen Schnellheit und Präzision eine wichtige Rolle spielen.

Anwendung neuer „fanless“ Technik

Bei dem Konzept von SigmaXG wurde vor allem auf die Wärmeentwicklung geachtet. Hierdurch wurde es möglich, den Sigma XG NDcoder (eNcoder und Decoder in einem) vollständig passiv zu kühlen. Dies bedeutet, dass keine Ventilatoren in den NDcodern sind. Die neue „fanless“ Technik ist der nächste Schritt zur Verbesserung der hygienischen Verhältnisse und macht die NDcoder somit sehr für eine Verwendung in Operationssälen geeignet. Dank der Software-API bietet SigmaXG Systemintegratoren hohe Flexibilität mit welcher optimale Gebraucher-Interfaces für OP’s und andere Anwendungen entwickelt werden können. Inter Visual Systems benutzt die Kraft und Flexibilität von SigmaXG in der neuen Sensumed Plattform, um in den 26 OP-Sälen des Erasmus MC eine optimale Benutzererfahrung zu realisieren.

Zusammenarbeit Technolution und Inter Visual Systems

Jacco Wesselius von Technolution sieht die Wahl des Erasmus MC für die erneuerte Sensumed Plattform inklusive der SigmaXG Integration als einen fortschrittlichen Schritt. „Wir erwarten zusammen mit Inter Visual Systems und dem Erasmus in der Zukunft an innovativen Konzepten für Operationsräume und OP-Komplexe zu arbeiten. Dank der Zusammenarbeit mit  Advantech Healthcare konnte dem Erasmus ein neuer medizinischer Display mit eingebautem SigmaXG Ndcoder angeboten werden. Dies trägt zu einer guten Hygiene bei, auβerdem sieht es optisch gut aus. Es ist schön zu sehen, wie drei Partner sich rund um die Technologie von SigmaXG gefunden haben. Dies verspricht viel für die Zukunft im Erasmus MC und den Operationssälen anderer Krankenhäuser.“

Möchten Sie mehr über die Lösungen von Inter Visual Systems erfahren? Nehmen Sie gerne über medicalsystems@inter.nl Kontakt mit uns auf oder erreichen Sie uns telefonisch unter +31 (0) 26 319 69 69.